Spendenkonto:
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Konto: 3474200
BLZ: 86020500
IBAN: DE73860205000003474200 SWIFT / BIC: BFSWDE33LPZ
Bank für Sozialwirtschaft

Inhalte der Vorträge

Inhalte der Vorträge

Samstag

Thomas Müller-Rörich, Deutsche DepressionsLiga
"Mit der Depression leben" (ohne ppt-Präsentation)

Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe
"Die Behandlung der Depression – Bewährtes und Neues"

Karl Heinz Möhrmann, Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker (BApK)
"Depression aus Sicht der Angehörigen"

Priv.-Doz. Dr. Christine Rummel-Kluge, Geschäftsführerin der Stiftung Deutsche Depressionshilfe
"Welche Möglichkeiten bietet das Internet für Menschen mit Depression?"

Dr. Iris Hauth, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)
"Die Versorgungssituation bei Depression in Deutschland"

Dr. Andreas  Tautz, Leiter des Konzern-Gesundheitsmanagements der Deutsche Post/DHL
"Depression aus Sicht des Arbeitgebers"

Prof. Dr. Dr. Holtmann, Ärztlicher Direktor der LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum
"Depression bei Kindern und Jugendlichen"  

Dr. Nico Niedermeier, Niedergelassener Facharzt für Psychotherapeutische Medizin und Verhaltenstherapie, München / Dr. Tim Pfeiffer-Gerschel, Geschäftsführer des Instituts für Therapieforschung (IFT) München, Leiter der Deutschen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (DBDD)
"Psychotherapie UND Depression"

Dr. Manfred Lütz
„Lebenslust: Über Risiken und Nebenwirkungen des Gesundheitswahns“ (ohne ppt-Präsentation)

 

Sonntag

Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Depressionshilfe
"Depressionen: Fakten, Irrtümer, Kontroversen"


 

Inhalte der Vorträge