iFightDepression Tool

Sie sind von einer leichteren Depression betroffen? Sie wollen selbst etwas unternehmen, um aus der Depression herauszukommen? Dann ist das iFightDepression Tool eine Möglichkeit für Sie, sich über Ihre Erkrankung zu informieren und aktiv an der Genesung zu beteiligen.

Das iFightDepression Tool ist ein internetbasiertes und begleitetes Selbstmanagement-Programm für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren.

Startmenu iFightDepression Tool
Startmenu iFightDepression Tool

Das Programm setzt eine Begleitung durch Ihren Hausarzt oder Psychotherapeuten voraus. Dafür muss dieser eine Schulung absolvieren, die dazu befähigt, Sie bei der Nutzung zu begleiten. Diese Unterstützung ist ein wichtiger Bestandteil des Programms, da es wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass begleitete Programme effektiver sind als solche, die keine ärztliche Unterstützung integrieren. Eine Nutzung ohne ärztliche oder therapeutische Begleitung ist leider nicht möglich.

Das Programm richtet sich an Menschen mit leichteren Depressionsformen, d.h. leichte bis mittelgradige, aber auch subklinische Depression. Es zielt darauf ab, Betroffene beim eigenständigen Umgang mit den Symptomen einer Depression zu unterstützen. Es ist derzeit in neun europäischen Sprachen verfügbar bzw. in der Entwicklung (deutsch, englisch, estnisch, ungarisch, griechisch, norwegisch, spanisch, katalanisch, baskisch; Stand August 2016).

iFightDepression beruht auf den Prinzipien der Kognitiven Verhaltenstherapie, welche sich in der Forschung als wirksam bei Depression erwiesen hat. Es hat sich gezeigt, dass onlinebasierte Programme genauso gut wie eine persönliche Behandlung bei einem Arzt oder Therapeuten funktionieren können.

Das Programm vermittelt Ihnen in Online-Workshops Wissen über die Erkrankung Depression sowie praktische Hinweise für den Alltag. iFightDepression besteht aus Workshops zu folgenden Themen:

  • Denken, Fühlen und Handeln
  • Schlaf und Depression
  • Schöne Dinge planen und unternehmen
  • Dinge erledigen
  • Negative Gedanken erkennen
  • Negative Gedanken verändern
  • Rundum besser fühlen: ein gesunder Lebensstil
  • Beziehungen
  • Soziale Angst

Die Fertigkeiten, die Sie mit iFightDepression erlernen, helfen im Umgang mit der Depression.

Der Auftakt der Verbreitung in Deutschland erfolgte im Rahmen der Kooperation zwischen der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH.

 


Haben Sie Interesse am iFightDepression – Programm?

Dann sprechen Sie doch Ihren Arzt oder Therapeuten auf das Programm und das zugehörige Online-Training an. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne.

Nicole Koburger, Stellv. Geschäftsführung Stiftung Deutsche Depressionshilfe (Foto: Stefan Straube)

Kontakt

Nicole Koburger, Dipl.-Psych.
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel: 0341/ 97 24 472
Fax: 0341/ 97 24 599
nicole.koburger@medizin.uni-leipzig.de