Bahnhofsmission

Bundesweite Schulungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmission

Ziel dieses Projektes ist die Weiterbildung der größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmission zum besseren Umgang mit psychischen Erkrankungen, Depression und Suizidalität (insbesondere Ansprechen auf Verdacht und Vorgehen im Krisenfall) sowie Information über regionale Hilfsadressen.

Nach vier erfolgreichen Pilotschulungen an Bahnhofsmissionen in Hamburg, Leipzig, München und Bochum wurde das Schulungskonzept erprobt und speziell auf die Zielgruppe der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmission zugeschnitten. Ein 4-stündiger interaktiver Workshop vermittelt Grundlagen zu psychischen Erkrankungen, im speziellen Depression und lehrt, u.a. durch Rollenspiele den Umgang bei Verdacht auf eine psychische Erkrankung sowie Suizidalität. Seit 2015 und 2016 werden großflächig Bahnhofsmissions-Schulungen an weiteren Orten in Deutschland durch unsere Referenten durchgeführt. Parallel dazu entstand eine Online-Schulung zum Nacharbeiten und Wiederholen der Trainingsinhalte.

Die Umsetzung der Workshops erfolgt im Rahmen der Kooperation mit der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH.

Online-Schulung

Die speziell für die Mitarbeiter der Bahnhofsmission entwickelte Online-Schulung besteht aus zwei einzeln abrufbaren Modulen:

Modul 1: Überblick psychische Erkrankungen und Schwerpunkt Depression. Anschauen
Modul 2: Hinweise zur Gesprächführung bei Verdacht auf Depression und/oder Suizidalität mit Videosequenzen. Anschauen

Das Passwort können Sie jederzeit bei uns anfordern.


Kontakt

Janine Quittschalle, Dipl.-Psych.
Stiftung Deutsche Depressionshilfe
Semmelweisstraße 10
04103 Leipzig
Tel: 0341/97 24 590
Fax: 0341/97 24 599
Janine.Quittschalle@medizin.uni-leipzig.de